Beethoven Jubiläum im Künstlerforum Bonn

Wenn 2020 Bonn den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven mit einer Vielfalt an Aktivitäten feiert, bietet auch das Künstlerforum Bonn dazu ein anspruchsvolles Programm, überraschend und abwechslungsreich, zu dem wir herzlich einladen. Damit Sie nichts verpassen, informieren wir Sie auf dieser Seite mit aktualisierten Beiträgen.

 

Allein drei von der Beethoven Jubiläums GmbH geförderte Ausstellungsprojekte, eines davon vom Künstlerforum Bonn selbst getragen, werden in unseren Räumen und darüber hinaus das Thema mit zeitgenössischer Kunst aus unterschiedlichen Blickwinkeln angehen.

 

„Die Kunst? Was ich ohne sie wäre?“ das Projekt des Künstlerforums als zeitgenössische Hommage in zwei sich ergänzenden Teilen, RAUM IST PARTITUR und die TANGENTIALE (26.9. – Ende Oktober 2020)

 

Am Anfang steht die große und doch ganz einfache Frage nach der künstlerischen Inspiration und dem Streben – was treibt jeden Einzelnen an, woraus schöpft man – und die nach der Bedeutung von Kunst für den Rezipienten.

 

Die Ausstellung "RAUM IST PARTITUR" im Künstlerforum Bonn verzahnt Tonkompositionen mit sechs aktuellen künstlerischen Positionen und Mauricio Kagels „Beethovenzimmer“. Sie zeigt Werke von Ulrike Arnold, Ingo Bracke, Rosa M Hessling, Gudrun Kemsa, Jochen Kitzbihler und Norvin Leineweber. Musik und Kunst lassen eine Partitur entstehen.

 

Das "Beethovenzimmer" bildet eine Brücke zur "TANGENTIALE", zur Geschichte und in die Stadt. An neun Außenposten werden bei der TANGENTIALE gattungsübergreifende Arbeiten und Aktionen von Künstler*innen der Region vorgestellt. Diese suchen wir durch eine Ausschreibung! Sie werden das Thema Beethoven streifen und es als Inspirationsquelle für ortsspezifische Bezüge nehmen. Als Ausstellungsorte und Kooperationspartner konnten wir die Brotfabrik, das Fischerei Museum in Troisdorf Bergheim, das Kurfürstliche Gärtnerhaus, den Kammermusiksaal des Beethovenhauses, das Kunsthistorische Institut, die Trinitatis Kirche, den Botanischen Garten und die Zentrifuge gewinnen.

 

(Kuratiert von Susanne Grube, Johannes S. Sistermanns und Liz Wynhoff)

 

Aktuelles veröffentlichen wir im Folgenden.

 

Mit Beethoven unter einem D A CH

12.1. – 2.2.2020 Mit Beethoven unter einem D-A-CH – Deutschland, Österreich, Schweiz
 

Peter Aerschmann, Mirko Baselgia, Cornelia Genschow, Thomas Kneubühler, Marianne Lang, Katharina Anna Loidl, Petra Siering, Andreas Walther, Klaus Wanker, Ute Wöllmann
 

Eine Ausstellung von ArtDialog e.V. im Rahmen von BTHVN 2020

Mit diesem interkulturellen Dialog startet das Künstlerforum Bonn in das Beethoven Jubiläumsjahr 2020. Ausgehend vom romantischen Naturverständnis Beethovens bringen zehn Künstler*innen ihr Verhältnis zur Natur in vielfältigen, schöpferischen und auch kritischen Aussagen zur Anschauung. Die individuellen ästhetischen Auseinandersetzungen laden zur Reflexion über sich wandelnde Begriffe von Kunst und Natur ein.
 

Eröffnung am Sonntag, 12. Januar um 11 Uhr: es sprechen Dr. Ludwig Dinkloh, ArtDialog e.V., Frau Gabriele Klingmüller, Bürgermeisterin der Bundesstadt Bonn und Dr. Uta Friederike Miksche, Kuratorin der Ausstellung; Musikalische Umrahmung durch Christian Bortz, Saxophon

 

Freitag, 24. Januar um 19 Uhr: Klavierwerke aus Susanne Kessels Kompositionsprojekt „250 piano pieces for Beethoven“ / Rolf Mautz liest aus Texten Ludwig van Beethovens zur Natur
 

Donnerstag, 30. Januar um 19 Uhr: Ein Abend über Österreich und die Schweiz, veranstaltet vom Colloquium Humanum

 

BTHVN 2020 - Veranstaltungskalender

Nachrichten

02.04.2020 10:13 von Künstlerforum

Was Kommt?

Liebe Besucher*innen,

das Ausstellungsprogramm des Künstlerforums wird der momentanen Situation angepasst, aber wie die Planung aussehen kann, vor allem bis zu den Sommerferien, ist noch ungewiss. Werner Haypeters "Verortungen" bleibt zunächst in unseren Räumen aufgebaut. "Oh Ludwig" soll sich daran anschließen. "The sonic explores" kann erst im September weitergeführt werden und soll dann auch im Künstlerforum sichtbar sein. Alle Aktivitäten zu spARTeEINSZWEIDREI für Kinder und Jugendliche mussten natürlich abgebrochen werden. Aber auch da gibt es die schöne Nachricht, dass das große Prpjekt auf das zweite Halbjahr verlegt werden kann. Noch hoffen wir, das Programm zu BTHVN 2020 "Die Kunst? Was wäre ich ohne sie?" bis Ende September realisieren zu können. Wie überall ist Improvisation und Geduld gefragt!

 

 

Weiterlesen …

Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren.