Der Förderverein

Das Künstlerforum liegt zwischen Macke-Haus und Frauenmuseum in der multikulturellen Bonner Nordstadt.
Es ist das - von Bonner Künstlergruppen selbstverwaltete - Haus für Ausstellungen, Musikprogramme, Lesungen und Kommunikation mit Künstler/innen aus Bonn und anderen Regionen im In- und Ausland.
 

Der gemeinnützige Förderverein für das Künstlerforum Bonn möchte interessierte Menschen aus möglichst vielen
Lebens- und Arbeitsbereichen als Mitglieder gewinnen.
 
Deshalb unsere herzliche Bitte:
Werden Sie Mitglied des Fördervereins, nehmen Sie Anteil am Kunstgeschehen unserer Stadt und helfen Sie mit, eine lebendige Kunstszene weiter zu entwickeln.

Der Jahresbeitrag beträgt 20 € für Künstler und 30 € für Freunde und Förderer. Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus.

Email:    Foerderverein@Kuenstlerforum-Bonn.de 

Aktuell sind im Vorstand des Vereins

Dodo Wittmann   (Vorsitzende)  dodo.wittmann@web.de

                                            
Marietheres Hessel (stellv. Vorsitzende)
Mathias Bruch    (Schatzmeister)
Edith Sauerborn (Beisitzerin)

Nachrichten

27.05.2021 10:34 von Künstlerforum

ECHT JETZT? Unbedingt!

Das Künstlerforum hat geöffnet und zeigt eine sehenswerte Ausstellung von 23 Maler*innen - ehemaligen Student*innen der Klasse für Gegenständliche Malerei von Professor Andreas Orosz an der Alanus Hochschule sowie Absolvent*innen diesen Jahres. Der Titel schneidet nicht nur Fragen nach Original und Realität an, sondern spielt auch auf die Unsicherheit während der Vorbereitungen an. Niemand wusste, ob das Künstlerforum Bonn öffnen könnte. Das Spektrum reicht stilistisch von expressiven Tendenzen bis zu extrem klar und detailliert ausgearbeiteten Stillleben und Porträts sowie vom Fotorealismus und dem Einfluss der „Neuen Medien“ geprägten Malereien. Eines liefert diese Ausstellung ganz sicher: Originale. Ein Besuch lohnt sich. Möglich ist das nach telefonischer Anmeldung zu den Öffnungszeiten unter 0228 9695309 oder per Mail an info@kuenstlerforum-bonn.de. Ein negativer Corona-Test ist nicht mehr nötig. Aber natürlich gelten die Abstandregeln und Maskenpflicht in den Ausstellungsräumen bei begrenzter Anzahl von Besucher*innen.

Weiterlesen …