Birgit Wenninghoff – sense – cut – fill – compose

02.02.2020 - 12.02.2020

Dinge nicht verloren geben, Vergänglichem oder bereits Vergangenem, Erinnertem oder unbewusst Verschüttetem einen neuen Ausdruck verleihen, Kontexte verändern und dadurch Neues erfahren. Birgit Wenninghoff versucht, dies in ihren Arbeiten nachfühlbar umzusetzen. So entsteht in der Realität Konkretes als Spiegelung oder Transformation bereits gelebter Bilder. Sie existieren in einem neuen Raum, in einem neuen Kontext, in einer neuen Form und stehen bereit, Teil einer neuen Erinnerung zu werden.
 

Vernissage: Sonntag, 2. Februar, 17 Uhr Während des Aufbaus der Arbeit vom 27. bis zum 31. Januar 2020 ist das Gärtnerhaus im Vorfeld  der Vernissage nach Absprache für Besichtigung und Gespräch geöffnet (info@birgitwenninghoff.de).

Zurück

Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren.