GENIUS LOCI

06.01.2018 - 28.01.2018

ein deutsch-polnisches Austauschprojekt, BBK Bonn

Die Präsentation der Werke von Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland und Polen im Künstlerforum
Bonn eröffnet den Blick auf die aktuellen Positionen in der Kunst unter dem Patronat des Genius loci,
eines Schlüsselbegriffs, der auf einen „Schutzgeist des Ortes“ hinweist und auf das Medium einer überpersönlichen
Wirklichkeit. Die Gestaltung unserer partnerschaftlichen Kooperation seit über zwölf Jahren
ist ein in der Chronik hinterlegter Rahmen, in dem die kreative Zusammenarbeit und ein ganzes Geflecht
von gelebten Inhalten dominieren. Unsere Begegnungen im Zentrum für Kulturpromotion der Städtischen
Galerie in Warschau, im Januar 2017, und in der Universitäts-Galerie Przestrzeń Sztuk in Siedlce, im
Februar 2017, tragen stets die Eigenschaft eines kontinuierlichen wie auch symbolischen Arrangements.
Insgesamt 13 Protagonisten wurden zu Initiatoren eines partnerschaftlichen Austauschs, deren Diskurs,
Biografie und Statement in der gegenwärtigen, tragfähigen Interaktion fragmentarisch sind. Auch der
Katalog überzeugt durch Qualität. Das Konzept der Ausstellung Genius loci umfasst thematisch – außer
des Phänomens des Ortes – unterschiedlichste Dialogformen und die Suche nach dem modus extendi, das
von den beiden Kuratoren Alexandra Hinz-Wladyka und Stefan Zajonz angeregt und realisiert wurde.
(Alexandra Hinz-Wladyka & Stefan Zajonz / Bonn, November 2017)

Mit: Katarzyna S. Józefowicz, Marcin Kokoszko, Tomasz Nowak, Maria Piątek, Sabina Twardowska, Zbigniew Sikora, Mike Baginy, Alexandra Hinz-Wladyka, Robert Huber, Almuth Leib, Jürgen Middelmann, Michael Wittassek, Stefan Zajonz

Zurück

Nachrichten

27.11.2018 12:32 von Künstlerforum

FRIGHT FIGHT FLIGHT

Gerne möchten wir uns bei allen Beteiligten für die außerordentlich gelungenen Vorstellungenen der interdisziplinären Tanzperformance der Bonner Tanzkompanie bo komplex und des Schweizer Kollektivs T42dance bedanken. Wir freuen uns sehr, dass dieses Projekt gemeinsam mit uns, dem Künstlerforum Bonn, entstehen und hier auch die Uraufführung stattfinden konnte. Ein großer Dank auch an unsere Besucher, die zahlreich erschienen und von FRIGHT FIGHT FLIGHT begeistert waren. Abschließend möchten wir auch einen großen Dank an die verschiedenen Förderer richten, ohne die eine Realisation dieses außerordentlichen Projekts nicht denkbar gewesen wäre: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Kulturamt der Bundesstadt Bonn, Stadt Bern, Kanton Bern, Burgergemeinde Bern, Stadt Zug, Kanton Zug, Kanton Basel-Stadt, Hans-Eugen und Margrit Stucki-Liechti Stiftung, Stiftung Corymbo, Migros Kulturprozent Aare.

Für alle, die sich nachträglich oder im Voraus der Aufführungen in Köln und in der Schweiz in 2019 einen Eindruck verschaffen wollen, gibt es unter folgendem Link einen Trailer zu sehen: https://vimeo.com/302860442

Weiterlesen …

Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren.